360 Grad Winterhimmel

Die Wintermilchstraße

all_sky_2013_11_28_01 Foto / Video M.Heeg

Foto als Zeitraffer – Video 10 Stunden in 45 Sekunden !

Der Sternhimmel im Winter zeigt bei klarer Sicht eine Menge schöner Details. In dieser 360 Grad All Sky Aufnahme ist unter anderem sehr schön der Planet Jupiter ( lks. neben dem ” Lichtband ” der Milchstraße zu sehen. In südlicher Richtung ist das markante Sternbild Orion mit dem berühmten Orionnebel zu erkennen. Sirius der hellste Stern am Nördlichen Himmel findet sich im Süd-Ost Bereich des Fotos. Er befindet sich unterhalb des Himmelsäquators im Sternbild Großer Hund. Auch Capella im Sternbild Fuhrmann ist in der Fotomitte zu finden. Die Aufnahme ist remote via Internet in der Provence am OHP Observatorium als ” eine ” von ca. 600 Einzelaufnahmen ( eine pro Minute – 10 Stunden lang )  zur Erstellung eines Zeitraffervideos mit der dortigen All Sky Kamera entstanden.

Andromedagalaxie Messier 31

Widefield Sternfeld – Sternbild Andromeda

andromeda_2014_09_16_01andromeda_2014_09_16_02

Fotos  M.Heeg

Unsere Nachbargalaxie

Die Andromedagalaxie ist das “Deep Sky Objekt” an unserem nördlichen Himmel, ausserhalb unserer Milchstraße, welches wir gerade noch mit bloßem Auge erkennen können. Unsere Nachbargalaxie ist derzeit 2,5 bis 3 Millionen Lichtjahre von uns entfernt. Das heißt, wir sehen wie sie vor etwa 3 Mio Jahren einmal ausgesehen hat. Ihr Licht braucht diese lange Zeit um uns zu erreichen.

Sie ist eines der wenigen Objekte am Himmel die sich nicht von uns entfernen, sondern sich auf die Milchstraße zubewegen. In einigen Milliarden Jahren werden Andromedagalaxie und Milchstraße sich gravitativ beeinflussen. Irgendwann in ferner Zukunft werden sie also eine einzige Riesengalaxie bilden. Es wird aber kein Erdenbewohner miterleben können, da bis dahin kein Leben mehr auf der Erde möglich sein wird.

Die Andromedagalaxie hat eine Ausdehnung von etwa 1 Million Lichtjahren und enthält schätzungsweise 1 Billion Sterne. Im Vergleich dazu ist unsere Milchstraße kleiner. Sie ist etwa 100000 Lichtjahre groß und enthält schätzungsweise 100 bis 300 Milliarden Sterne.

Ebenso wie die Milchstraße ist auch die Andromedagalaxie von zahlreichen kleineren Galaxien umgeben, die sich um sie herum verteilen. Zwei davon sind in meinen Fotos gut zu erkennen. Es handelt sich um Messier 32 und Messier 110.

Die Andromedagalaxie selber ist auch bekannt unter dem Namen M 31, welchen sie von Charles Messier bekommen hat. Dieser erstellte einen Katalog zu Himmelsobjekten, die weder Sterne noch Kometen oder Asteroiden sind. Seit 1888 ist sie auch unter der Nummer NGC 224 im New General Catalogue.

Die Andromedagalaxie war die erste Galaxie, die als solche erkannt wurde. Bis heute sind Milliarden derartiger Gebilde in den Tiefen des Universums entdeckt worden.

Entfernung zur Erde : 2.538.000 Lichtjahre
Helligkeit : mag 3.4
Sternbild : Andromeda
Sterne : 1 Billion
Sichtbare Masse : ~1.230 Milliarden M☉
Scheinbare Größe : 60′–190′

Quelle : Wikipedia