Planeten

Die Venus

Fotos / Graphic M.Heeg

Unser nächster Nachbarplanet

In vieler Beziehung wirkt die Venus wie ein Zwilling der Erde, sie hat
ungefähr die gleiche Größe, eine etwas geringere Masse und sollte dank
der auch geringeren Sonnenentfernung also auch nur ein wenig wärmer sein. Ihre Dichte liegt so nah bei der der Erde, daß man die Schlußfolgerung ziehen kann, die Venus bestünde aus nahezu den gleichen Stoffen wie die Erde.

Der Hauptunterschied wird aber durch eine dicke Atmosphäre erzeugt, welche ca. 90 mal dicker ist als die der Erde. Diese Atmosphäre besteht zu 96,5 % aus Kohlendioxid, was einen Großteil der einfallenden Sonnenenergie auf Ihr zurückhält.

Statt nur ein wenig wärmer als die Erde zu sein, besitzt die Venus hierdurch
eine Oberflächentemperatur von ungefähr 500 Grad Celsius.

Nach dem Mond ist die Venus das hellste Objekt am nächtlich Himmel. Da sie als einer der inneren Planeten nur am Morgen- oder Abendhimmel sichtbar ist und nie z.B. gegen Mitternacht, wird sie auch Morgenstern und Abendstern genannt. Sie geht also immer unmittelbar vor oder nach der Sonne auf.- bzw. unter. Schon mit einem kleinen Fernrohr ist sie auch am Tag , manchmal sogar ohne optische Hilfsmittel gut zu sehen. Doch auch in Erdnähe ( im Perigäum alle ca. alle 1½ Jahre ) lassen sich durch Ihre dann geringere Exzentrität nur die Wolkenstreifen der äußerst dichten Atmosphäre erkennen. Die Erkundung der Oberfläche erfordert Radar.

Eine andere Besonderheit ist die Tatsache, daß Venus außerordentlich
langsam rotiert, einmal alle 243 Tage und zwar entgegengesetzt zu Ihrer
Bahnbewegung. Ein Umlauf um die Sonne dauert hingegen ” nur ” 224 Tage.

Von Zeit zu Zeit schiebt sich die Venus auf Ihrer Bahn in der Ekliptik ( wie auch der Merkur ) zwischen Erde und Sonne, so daß sie als kleiner dunkler Punkt vor der Scheibe der Sonne erscheint.

Diese Ereignisse sind äußerst selten, das erste Mal wurde 1639 eines beobachtet, die darauffolgenden Ereignisse fanden/finden statt :

  1. Dez. 1639, 03. Jun. 1769, 09. Dez. 1874,
  2. Dez. 1882, 08. Jun. 2004, 05. Jun. 2012,
  3. Dez. 2117, 08. Dez. 2125

Ich werde also leider ein solches Ereigniss, wie alle unserer Generation, nicht mehr zu sehen bekommen. Entsprechend bin ich aber auch mit meinen hier gezeigten Aufnahmen sehr zufrieden …