Der Mond – Mare Nubium

Die Furche Rupes Recta

mond_2013_11_11_03 Foto M.Heeg

Unweit des Kraters Birt befindet sich die wohl bekannteste Furche auf dem Mond. Bei Lichteinfall von Osten wirft sie einen breiten Schatten. Die Rupes Recta oder gerade Furche, früher auch Lange Wand genannt, ist eine markante Geländestufe auf dem Mond.

Wenn die Schattengrenze des Terminators mehr als 20–30° entfernt liegt, d. h. zwei Tage später, verschwindet die Struktur und ist nur mehr in größeren Fernrohren (ab etwa Acht Zoll) zu sehen. Nach drei Tagen wird sie praktisch unsichtbar

Name : Rupes Recta
Position : 22S – 7W
Länge : 110 km
Höhe : 240 bis 300 m
Breite : 2.5 km
Art : Sanfter Hang mit ca. 7° Neigung

Quelle : A.Rükl Mondatlas und Wikipedia 

Wikipedia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *